SARS-CoV-2 Genom-Sequenzierung

Die molekulargenetische Detektion von SARS-CoV-2 Varianten ist essentiell im Rahmen der Pandemie-Bekämpfung. Sie erlaubt die Beobachtung der Ausbreitung von Variants of Concern (VOC) und dient zu deren Eindämmung.

Die Ganz-Genom-Sequenzierung liest die gesamte Sequenz aller Gene von SARS-CoV-2. Das Virus kann damit eindeutig einem phylogenetischen Stamm zugeordnet werden. Sequenzierverfahren sind daher der Goldstandard für die zweifelsfreie Zuordnung von Virusvarianten in unklaren Fällen und für die Identifikation von neuen, bisher unbekannten Varianten.

 

Indikation

  • SARS-CoV-2 Reinfektion
  • SARS-CoV-2 Infektion nach Impfung
  • Verdacht auf Vorliegen einer besorgniserregenden Variante

 

Material

Nasopharyngeal-Abstrich, Speichel

 

Methode

NGS (Illumina-Plattform)

 

 

Ihr Ansprechpartner


Dr. rer. nat. Dieter von Au

FAMH medizinische Genetik

044 269 99 83

 

 

 

Zur Übersicht

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen