HPV und Zytologisches Screening

Es sind über 170 verschiedene HPV-Typen bekannt, davon befallen etwa 40 HPV-Typen den Genitalbereich. Dieser Anteil lässt sich wiederum in zwei Gruppen unterteilen: Niedrigrisiko- (insbesondere 6, 11) und Hochrisiko-HPV-Typen (insbesondere 16, 18, 31, 33, 45, 52, 58).

 

Expertenbrief Nr. 50 der Schweizerischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe

 

  • ein zytologisches Screening alle 3 Jahre bei Frauen zwischen 21–29 Jahren
  • ein zytologisches oder ein primäres HPV-Screening bei Frauen zwischen 30–70 Jahren alle 3 Jahre
    (Kostenübernahme für HPV-Screening wird bislang von der Grundversicherung nicht übernommen)
  • HPV-Reflextestung bei Frauen >30 Jahren mit ASCUS, LSIL oder atypischen glandulären Befunden

 

CINtec® Plus (am ThinPrep):
Immunhistochemische Doppelfärbung p16 & Ki-67

  • Hilfe zur Identifizierung von Frauen mit hochgradigen
    zervikalen intraepithelialen Läsionen in einer Screening-
    Population

 

HPV-Typisierung (am ThinPrep oder eSwab)
mit Seegene Anyplex II HR (180 TP)

 

HPV-Impfung bei Jugendlichen
< 17 Jahren (optimal 11–14 Jahre)

  • Gardasil (HPV-6/11/16/18) oder
  • Gardasil 9 (HPV-6/11/16/18/31/33/45/52/58)

 

 

Ref: Natural History of Progression of HPV Infection to Cervical Lesion or Clearance:
Analysis of the Control Arm of the Large, Randomised PATRICIA Study

 

 

 

Link: Expertenbrief Nr. 50 der SGGG

 

 

 

Zur Übersicht

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen